Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 01 02 030405 
06 07080910 11 12 
13 141516171819 
20 2122232425 26 
27 282930

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Eurodance | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Subbotnik | Techno | Theater | Trance | Veranda | Wave | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für April 2020

Café



Freitag, 03.04.2020, Einlass: 23:00 Uhr

ABGESAGT - Good Hood w/ Qnoe [ Kurt & Komisch ]

Good Hood steht für aktuellen Hip Hop abseits von Spotify-Charts. Schmeißt die Genreschubladen aus dem Club und genießt einen Cocktail aus Grime, Baile Funk, UK Garage mit einer Prise Deutschrap und der Hauptzutat Good Vibes! Für die erste Edition haben wir den infamous Kyng of Club Edits aus dem legendären @Kurt & Komisch in Würzburg gewonnen, dessen tonangebenden Eigenproduktionen bereits rund um den Globus gepullupt werden. Feiert mit uns: Qnoe!

[ HIPHOP | GRIME | UK GARAGE | BAILE FUNK ]

Qnoe [ Kurt & Komisch, Würzburg ]
https://soundcloud.com/qnoe1

Jenny Sharp [ Good Hood | Antilopen Gang Tour DJ ]
https://www.mixcloud.com/SharpRadio/

SicStyle [ Good Hood, Bass En Mass ]
https://soundcloud.com/dj-sicstyle/

Goodkat [ Good Hood | splash! Booking ]
https://soundcloud.com/itsgoodkat


Samstag, 04.04.2020, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

VERSCHOBEN - Russian Circles × Torche

Russian Circles haben ihre Europatour leider verschoben. Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wir bemühen uns um einen Ausweichtermin im Herbst. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

UT Connewitz und Conne Island präsentieren:
RUSSIAN CIRCLES (USA)
Russian Circles named their 2016 album Guidance in reference to the uncertainty of the future. It was a fitting title for the times, with the album coming out a few months before America’s tumultuous presidential election, but it was intended more as a reference to the band’s own absence of a blueprint as they navigated their second decade as a band than as a social commentary. If there were questions as to how to move forward as a musical unit or individual doubts as to how to continue toiling as artists in the underground, the three years of relentless touring on the album only served to reinforce the Sisyphean struggle of artists. With their latest album Blood Year, Russian Circles forsake the sonic crossroads of divergent musical paths found on albums like Guidance and Memorial to offer up the most direct and forceful collection of songs in their discography.


TORCHE (USA)
“People are always trying to figure out which compartment we fit into. They wanna put us on a shelf. But in a world of Sabbaths, we get to be Van Halen.”
That’s Torche guitarist and producer Jon Nuñez talking about his band’s uneasy relationship with categorization. Over the last 15 years, Torche—led by the core trio of Nuñez, guitarist/vocalist Steve Brooks and drummer Rick Smith—have often been saddled with one-dimensional niche terms like doom, sludge or stoner rock, but none of them really apply. “That shit is tiresome,” he says. “When people ask me what kind of music we play, I just say, ‘Loud rock n’ roll.’”
Which is a good way to describe Torche’s fifth and latest album, Admission. From the rumbling cannonade of opener “From Here” and chunky bomb-string detonator “What Was” to the staccato siren song “Reminder” and glistening thunder pop of the title track, it’s a record that manages to be hi-powered, dynamic and melodic—all at the same time. “To me, it’s a real record with peaks and valleys and emotional ups and downs,” Nuñez offers. “Musically, the intensity doesn’t stay in one lane.

siehe auch: russiancirclesband.com, sargenthouse.com, https://www.torchemusic.com, label.relapse.com/artist/torche, https://www.facebook.com/russiancirclesmusic, https://www.facebook.com/torcheofficial, https://torche.bandcamp.com
Sonntag, 05.04.2020, Einlass: 14:00 Uhr

ABGESAGT - ROOKIE DAY im Conne Island Skatepark

Every 1st Sunday of the month
March - October 2pm - 6pm

Skateboard beginners only!

Dienstag, 07.04.2020, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

ABGESAGT - Inhuman Nature + Expander

Inhuman Nature (London, UK)
Sind aus London bringen den Punk in den (Thrash) Metal zurück. Der Sond auf ihrem selbstbetieteltem Erstlingswerk is gerade dirty genug um mit Metallicas Kill 'Em all in einem Satz genannt zu werden. Bissiger jedoch die Soli, flehender die Divebombs, schmerzlicher die Stomps, primitiver die Riffs. Live Sind Inhuman Nature eine Macht! Ob das Cafe das heil übersteht?

EXPANDER (Texas, USA)
Blackmetal meets Thrash meets Hardcore. Immer direkt, immer dreckig, immer hart. Am Tresen wird dann Blut ausgeschenkt, zieht keine weißen T-shirts an!

siehe auch: https://expander.bandcamp.com, https://inhumannature.bandcamp.com/track/satans-claw-3


Mittwoch, 08.04.2020, Einlass: 18:00 Uhr

Conne ISO // Livestream

DJs:
Jess Passeri (Good Hood)
Don Ramones (Vaya)
Derbystarr (Soulution)

Mittwoch, 08.04.2020, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

VERSCHOBEN - Pöbel MC

Das Konzert von Pöbel MC ist auf den 2.4.2022 verschoben, bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Es ist “Pöblos Rhetorico Erotica der Erste” formally known as Pöbel MC! Seine strammen Waden werden wohl lediglich von seinen noch strammeren Flows übertroffen. Thematisch-textlich geht er dabei weit über bloße Selbstgenüsslichkeiten hinaus. Fast beiläufig verschmelzen saftige Battleschellen mit, mal lässig-heiteren mal scharfsinnigen, Analysen szeniger Spießigkeit, politischer Vewirrtheit oder sozialer Ungleicheit, stets eingebettet in eine progressive aber nicht moralisierenden Geisteshaltung.

Nach dem Motto „Pöbler Cum Lauder“ bereist der Pöbel Sportler 2020 verschiedenste Ecken Almaniens mit einer klaren Mission: Abriss! Durch spektakulärste Liveshows, inklusive Moshpits & Bierduschen, in allen Ecken des Landes (und darüber hinaus) in den vergangenen Jahren, hat sich der “MC Dienstleister in Sachen geistiger Versogung und rhetorischer Ermordung” als einer der besten Liverapper Deutschlands einen Namen gemacht. QED.

präsentiert von Audiolith Booking, DIFFUS Magazin, JUICE, Nicetry Magazine, laut.de & Sea-Watch

Donnerstag, 09.04.2020, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

VERSCHOBEN - Turbostaat II

Verschoben auf den 20.02.2021
https://www.conne-island.de/termin/nr5808.html


Tickets behalten ihre Gültigkeit.

-

TURBOSTAAT
rattenlinie nord

ZUSATZKONZERT

Support: No Waves

Freitag, 10.04.2020, Einlass: 10:00 Uhr

ABGESAGT - Subbotnik

Keep your Island clean and your hands dirty!

Für Verpflegung ist gesorgt!

Sonntag, 12.04.2020, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

VERSCHOBEN - Turbostaat I

Verschoben auf den 21.02.2021
https://www.conne-island.de/termin/nr5809.html

Tickets behalten ihre Gültigkeit.

siehe auch: https://turbostaat.de, https://www.facebook.com/turbostaat


Dienstag, 14.04.2020, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

ABGESAGT - Tuvia Tenenbom: Allein unter Briten / Lesung und Gespräch

14.04.2020
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Tuvia Tenenbom: Allein unter Briten

Als Dramatiker und Gründer des Jewish Theater of New York wusste Tuvia Tenebom schon immer gutes Theater zu schätzen. Und wo kommen die besten Stücke zur Aufführung? In Großbritannien natürlich! Grund genug also, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten, zumal in einer Zeit, in der das große Brexit-Schauspiel über die Bühne geht. Ist es eine Komödie? Ist es eine Tragödie? Oder schlicht absurdes Theater?, wollte er von den Briten wissen. Das war zumindest der Plan. Aber: Der Mensch denkt, und Gott lacht, wie es so schön heißt. Denn seine Reise – die ihn über viele Monate durch das Vereinigte Königreich führte und während der er in Winston Churchills Zimmer ein Nickerchen machte, mit Jeremy Corbyn Katz und Maus spielte, mit Nigel Farage verbotenen Tabak rauchte, ein Monster verspeiste und einem Geist nachstellte – gestaltete sich ganz anders als angenommen. Die meisten Inselbewohner wollten nämlich mit ihm nur bedingt über den Brexit sprechen, dafür redeten sie bereitwillig über andere Themen – Themen, die ihnen am Herzen lagen, wie der allgegenwärtige Antisemitismus. Die Gespräche, die Tuvia Tenenbom mit Lords und Ladies führte, mit Politprofis und Pub-Philosophen, Wohlhabenden und Habenichtsen, Geistesgrößen und Geistlichen, mit Gangstern und Beauty Queens, mit Antisemiten und Palästina-Romantikern u.v.m., zeichnen nicht nur ein erhellendes Stimmungsbild der englischen Gesellschaft, sondern zeigen auch, dass sie zutiefst gespalten ist und erbittert um ihre Identität und ihre Zukunft kämpft.

Mittwoch, 15.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

ABGESAGT - Offenes Antifa Treffen

Was ist das OAT?
Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße. Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).



Mittwoch, 15.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

Online-Lesung: These Girls

These Girls - Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

Hier könnt ihr die Lesung auf YouTube verfolgen: https://www.youtube.com/watch?v=CZ7hNEyZCyc

Über prägende Role Models von den 1950ern bis heute
Dienstag, 14.04.2020
Ab 19 Uhr

Hier könnt ihr das Buch bei der Buchhandlung drift in Leipzig bestellen und abholen: https://www.drift-books.de/termine.html

Hier ist der Link zum Club-Soliticket der Leipziger Livekomm: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Event/34722/club-soliticket-soli-ticket-fur-die-leipziger-clubszene-leipziger-clubs-und-spie

ONLINE LESUNG u.a. mit Françoise Cactus, Linus Volkmann, Kuku Schrapnell, Bettina Wilpert, Jonas Engelmann, Jacinta Nandi, Safi, Charlotte Theile und Herausgeberin Juliane Streich

Vor 50 Jahren forderte Aretha Franklin »Respect«, in den Neunzigern rebellierten die Riot Grrrls und heute vermarkten Superstars wie Beyoncé eine sexy Version des Feminismus. Die Charts sind voll mit weiblichen Stimmen, doch bleiben Festivalbühnen, Musikzeitschriften und Clubnächte männerdominiert. Dabei gibt es Role Models an jeder Ecke, in jedem Jahrzehnt, in dem Frauen zu Gitarre, Mikrofon oder DJ-Software griffen.

Jede hat ihre eigenen Geschichten. Es geht um Selbstermächtigung, um Wut, um Gleichberechtigung, um Drugs and Rock’n’Roll, um Sex und Sexualität – und auch mal um Menstruation. Vor allem aber um Musik. Egal, ob Stimmen im Soul, Battles im Rap, Gitarrensoli im Rock, große Hits im Pop oder Tunes im Techno. Ganze Enzyklopädien könnten mit herausragenden Musikerinnen und weiblichen Bands vollgeschrieben werden. Dieses Buch ist eher vergnügliche Lektüre als Lexikon, doch gibt es einen vielseitigen Einblick in die feministische Musikgeschichte.

In über 100 lehrreichen, kurzweiligen und persönlichen Texten schreiben Journalistinnen und Journalisten, Musikerinnen und Musiker, Fans und Freunde über Bands, die sie prägten, über Künstlerinnen, die den Feminismus eine neue Facette gaben, über Lieblingsplatten, Lebenswerke und Lieder, die sie mitgrölen – vom Klassiker bis zum Außenseitertipp.

Françoise Cactus, Paula Irmschler, Franz Dobler, Jacinta Nandi, Klaus Walter, Christina Mohr, Bettina Wilpert, Linus Volkmann, Ebba Durstewitz, Andreas Spechtl, Jonas Engelmann, Diviam Hoffmann, Sven Kabelitz, Elke Wittich, Myriam Brüger und viele andere schreiben über Björk, Christina Aguilera, Bikini Kill, Billie Holiday, Alice Coltrane, ESG, Georgia Anne Muldrow, Kimya Dawson, Madonna, Patti Smith, Spice Girls, Terre Thaemlitz und viele weitere Künstlerinnen.

https://www.ventil-verlag.de/titel/1850/these-girls



Donnerstag, 16.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

ABGESAGT - Filmvorführung und Diskussion "SPK Komplex"




Freitag, 17.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

VERSCHOBEN - Chaver (Release Show) / Dagger Threat / Deluminator / Angst / Dethroned

Die Release Show von Chaver muss leider ausfallen, wir bemühen uns um einen Nachholtermin. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

17.04.2020
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Tickets bei TixForGigs und ohne Gebühren im lokalen Vorverkauf

Chaver
Mit ihrem Debut-Full-Length-Wutausbruch 'Transference' setzten Chaver Anfang 2019 neue Standards im Bereich des metallischen Hardcore. Mit der am 10.04.2020 erscheinenden Konzept-LP 'A Cellar Door' greifen die Leipziger die Stimmung des gerade begonnenen Chaos-Jahrzehnts auf und manifestieren sie im bisher persönlichsten und dunkelsten Kapitel von Chaver - kälter, ungemütlicher und depressiver als der Vorgänger, ohne auch nur einen Funken Energie einzubüßen. Kompromisslos schreit Sänger Chris (s)eine destruktive Gedankenwelt gegen scheinbar undurchdringliche Wände, die nur durch die Einschlagskraft der bandtypischen perfiden Arrangements und instrumentalen Power ins Wanken
gebracht werden. Chaver sind und bleiben ein Phänomen und bereichern den HC Kosmos mit 'A Cellar Door' erneut mit einer mächtigen und unvergleichbaren Veröffentlichung.

Dagger Threat
Treibender Hardcore, eruptive downtempo-Entladungen, tragende Soundscapes. Dagger Threat aus Iowa... ääh.. Hamburg kombinieren Genres genau so organisch miteinander wie unterschiedlichste Gemütszustände und sind dazu noch eine tighte, offensive und charismatische Liveband.

Deluminator
Das Dresdner Ungetüm Deluminator lässt Death, Thrash und Hardcore mit einzigartiger Leichtigkeit ineinanderfließen, sodass es es gar nicht mehr verwundert, wenn sogar psychedelisch aufgebaute Stonerparts von stampfenden two steps abgelöst werden.

Angst
Vermutlich das brutalste, was der metallische Hardcorebereich Mitteleuropas aktuell zu bieten hat, praktizieren Angst aus Hannover unnachgiebig und in Perfektion. Heftige aggressive Anfälle finden kein Ende und Zeit zum Luft holen bleibt verwehrt.

Dethroned
Ebenfalls aus Dresden stammen Dethroned, die ihren grimmigen Death Metal-Hardcore-Hybriden mit einer gehörigen Portion groovenden Grindcore bereichern.

Text: R. Pilat

Samstag, 18.04.2020, Einlass: 21:00 Uhr

Benefizdisco - (Livestream)

Benefizdisco (live)

DJs:
Mandylism
Bellawina
rZr
ANTR

- all styles in the mix -

Spendenkonto:
Förderverein des Frauen für Frauen e.V. Leipzig
IBAN DE20860555921100582025
BIC WELADE8LXXX
Sparkasse Leipzig
Verwendungszweck: „Frauenhaus“


Sonntag, 19.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

VERSCHOBEN - Christian Löffler

Die Tour von Christian Löffler muss leider verschoben werden. Wir arbeiten derzeit an einem Ausweichtermin. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

After releasing his highly anticipated album, Graal (Prologue), German deep-house producer Christian Löffler announces dates for his European tour.

Following sold out concerts in the US, Christian Löffler announces his comeback to Europe. Christian Löffler will grace European stages with the live premiere of his upcoming album, as well as tracks from his latest release, Graal (Prologue). The music will be accompanied by visuals made especially for this tour, in a mesmerising and immersive audio-visual experience. Named after the town he resides in, Graal (Prologue), contains music that was created in a period where Löffler was constantly away on tour - sketches of melodies written on the road. The resulting six tracks on the album have a minimal and focused feel, and are perfect for eyes-closed introspection.

Löffler’s music has been streamed over 55 million times and the artist has performed alongside notable acts like alt-J, Bonobo, The Glitch Mob, JUNGLE, Noisia, Nick Murphy fka Chet Faker, Son Lux, Axwell &8710; Ingrosso, Hardwell, and ZHU at renowned festivals worldwide. The Graal (Prologue) tour will provide the unique ambiences the prolific musician and producer has become well known for through his live performances and the spectacular locations they’re set in.


Dienstag, 21.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

VERSCHOBEN - Erregung Öffentlicher Erregung / Soda Sonic

Das Konzert ist auf den 29.10.2020 verschoben, Tickets behalten ihre Gültigkeit!

H.P. Baxxter hat über Erregung Öffentlicher Erregung einmal gesagt: „EÖE kommen mit einemungewöhnlichen Namen und einem erfrischend melancholisch-energetischen Sound daher […]. Hier wirdkein Trost gespendet und mit leeren Inhalten verkleidet. Mich persönlich erinnert die Musik an meine Jugend, als es noch völlig normal war, seine Wut musikalisch zum Ausdruck zu bringen, eine klare Meinung zu äußern und gegen den Strom zu schwimmen. Ich denke an Bands wie Ideal und Fehlfarben, an verranzte Kellerclubs, infernalischen Lärm – das Wort Lautstärkebegrenzung gab es noch nicht – und deshalb freut es mich, dass es neue Bands wie diese hier gibt.“ Man kann dem Scooter-Frontmann nur recht geben: Es ist
ein großes Glück, dass es diese Band gibt. Erregung Öffentlicher Erregung sollte jeder kennen, der sich für
deutschsprachige Musik interessiert und beim Wort Messer nicht direkt an Gabel denkt.
Die Ruinen von Berlin: die Wasserstofflaternen auf der Sonnenallee leuchten grell, in den Galerien wird
Bier in Dosen verkauft. Der Asphalt glüht. Die Menschen beeilen sich nach Hause zu kommen, über ihren Köpfen fliegen die schwarzen Lieferdrohnen, die ihnen die wöchentlichen Rationen durch die automatisierten Küchenfenster in die Wohnungen bringen. In einer halben Stunde beginnt die tägliche
Sperrstunde. Aus den Verkehrsleitlautsprechern dröhnt Musik: „Mach mal ne Pause / warte mal kurz“. Der Bass treibt und wummert. Das ist nun also das Zeichen: Die Revolution ist da.
Anja Kasten (Gesang), Michael Schmid (Schlagzeug), Michael Hager (Gitarre), Laurens Bauer (Bass) und Philipp Tögel (Synthesizer) sind selten gemeinsam an einem Ort; ein Teil der Band lebt in Berlin, der andere Teil in Hamburg. Aber wenn sie Musik machen, dann sind sie sehr an einem Ort. Einem Ort, den es sich zu besuchen lohnt: Erregung Öffentlicher Erregung zitieren sich freigeistig durch die Geschichte der
subversiven Gitarrenmusik: Post-Punk trifft auf Anleihen bei Sonic Youth, krautige Beats auf sphärische Instrumentals. „EÖE“ ist ein trippiges Album, dem der Sound der Bundesrepublik der frühen 80er als Ausgangspunkt für eine Transformation ins 21. Jahrhundert dient. Ideal trifft die Neubauten zum Malaria- Tabletten nehmen.
Die Songs heißen „Kacke in der Jacke“, „Blaue Zähne“ oder „Kein Bock auf Frühstück“. Es geht um Selbstentfremdung, um den Kater, darum nicht mehr Anfang 20 zu sein und trotzdem nicht zu wissen, wie das eigene Leben weitergeht. Um Selbstentfremdung, um Zigaretten, Langeweile und die Nacht. Produziert hat „EÖE“ das Duo Balayage, aufgenommen wurde das Album in den Watt’n Sound Studios in Schleswig-Holstein.

Ein Schluck „soda sonic“ geht runter wie 90ger grunge-psych-post-punk.
Das Trio fand sich in Berlin zusammen, angefangen in klassischer gitarrebassschlagzeug Besetzung - wird jetzt der Bass aus der Signalkette der Rythmussgitarre abgezweigt. Hiermit gelingt die synthetische Würze von „soda sonic“. Kribbelt im Hals und steigt in den Kopf - na come on, take a sip!

Mittwoch, 22.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

ABGESAGT - Mobina Galore

Das Konzert wurde leider abgesagt. Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

-
Support: Chartreux (Punk aus Leipzig)
https://www.facebook.com/chartreuxpunx/

Since forming in 2011, Mobina Galore, the Winnipeg punk duo have cut their teeth on an approach to music that operates without fluff. Their highly-anticipated third full-length album, Don’t Worry, released September 6th, 2019 on New Damage Records and Gunner Records (EU), continues the band’s signature of crafting unapologetically heavy, wildly dynamic songs that explore life’s peaks and valleys with discerning emotional clarity. Don’t Worry may be their most sprawling release to date.

Their debut album Cities Away (2014) packed the complexities of life transitions into a smart, scrappy container of straightforward power punk. Their stripped-back sophomore effort Feeling Disconnected (2017) dealt with feelings of isolation and was recorded with just drums and guitar in an effort to channel the raw intensity of their live shows.

Jenna and Marcia go straight for the jugular through lyrics that shuffle through a wide range of emotions—confusion and indignation; exasperation and finally, forgiveness— that speak to the blunt reality of universal experiences. 

By building a catalogue of expertly-executed songs, they’re challenging the industry’s entrenched shortcomings by flipping the stereotype of “overly emotional women” on its head, and instead, turning it into their battle axe.



Donnerstag, 23.04.2020, Einlass: 19:30 Uhr

Conne ISO Beatnight // Livestream

live w/
smog
Madlab
Duktus
Jess Passeri
- https://www.twitch.tv/conneiso -

Freitag, 24.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

ABGESAGT - Tigeryouth Jubiläumsshow

Am 23. April 2020 wird Tigeryouth 10 Jahre alt. Und ist als Tilman Zicks Solo-Projekt auserzählt. Nach über 600 Shows beginnt im Frühling, mit drei Konzerten zum Jubiläum, ein neues Kapitel. Mit Riccarda Belitzki und Linda Hartung an Schlagzeug und E-Gitarre machen Tigeryouth den Schritt raus aus dem mittlerweile zu engen Genre Singer-Songwriter und finden sich neu.

Zum ersten Mal live als Band auftreten werden Tigeryouth bei den drei exklusiven Shows zum 10-jährigen Jubiläum in Begleitung von Lande Hekt (Muncie Girls), Ben David (The Hard Aches), Shitney Beers & Lueam.

Präsentiert vom Fuze Magazin & Zeitstrafe:

10-jähriges Tigeryouth-Jubiläum
Tigeryouth, Lande Hekt (Muncie Girls), Lueam, Shitney Beers & Ben David (The Hard Aches)

23.04.2020 – Köln, Tsunami Club
24.04.2020 – Leipzig, Conne Island
25.04.2020 – Hannover, Stumpf



Samstag, 25.04.2020, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

VERSCHOBEN - Das große Autobahn-Bingo

*** Das große Autobahn-Bingo wird wegen der aktuellen Verkehrssituation vom 25. April auf den 17. November verlegt. Die Großbaustellen dauern an, sobald es eine Änderung im Verkehrsfluss gibt informieren wir Sie rechtzeitig, wann und wo es Umweltplaketten zur Einfahrt in die Stadt und zur Raststätte zu erwerben gibt!***

Hach. Dieser wohlige Schauer, wenn der Motor aufheult, das Wunderbäumchen am Rückspiegel zittert und der Brummi hinter der Klopapierrolle im Heck verschwindet. Wenn die Tachonadel von 130, auf 160, auf 200 km/h springt. Tempolimit auf Autobahnen? Nicht mit uns. Bevor dem gebeutelten Deutschen sein letztes Stück Freiheit genommen wird, drücken die freundlichen Mitarbeiter vom Rasthof Ronny Elend das Gaspedal nochmal voll durch.


Was tankst du? Dünne Gerstenplärre oder echten Sprit? Die Preise auf der Autobahn sind gepfeffert. Doch da du bei uns dein Geschäft verrichtest, sparst du 50 Cent. Und das beruhigende Gefühl, dass die Überreste der rasanten Bingo-Fahrt im Rasthof Ronny Elend mit einem Lächeln entgegen genommen werden, gibt es gratis dazu, wenn es durch die Lautsprecher säuselt: „Herzlich willkommen bei Saufifair. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen.“


Doch Vorsicht! Betonkrebs hat die Fahrbahn Richtung Bingostädt zerfressen. Gigaliner und Sonntagsfahrer verstopfen die Spur zum Sieg. Im Stop-and-Go wälzt sich die Masse gen Hauptgewinn. Glücklich der, der ein paar Eier für unterwegs vorgekocht hat und beim Kennzeichen-Ratespiel pure Lebenslust empfindet.


Da, die Ausfahrt! Blinker rechts, ein letzter herausfordernder Blick zum benachbarten Verkehrsteilnehmer, Kupplung, Gas – abgehängt! In diesem Sinne: Freie Fahrt für freie Bingo-Spieler! Alles andere wäre gegen jeden gesunden Menschenverstand.



Dienstag, 28.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

VERSCHOBEN - Repression gegen linke Oppositionelle in der DDR - Was heisst hier Siegerjustiz?




Mittwoch, 29.04.2020, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:00 Uhr

LIVESTREAM: Halftime • Season Opening

Starting a new season of weekly hangouts

Stream: https://www.youtube.com/watch?v=BDJNMNRU4-A

Der Sommer 2020 ist schon so halb abgesagt, auf dem Conne Island Freisitz wächst schon Gras und die Belugawale kehren in die Mühlpleiße zurück - aber wir haben die Halftime noch nicht abgeschrieben. Coole Kids eröffnen die Saison einfach digital, am Mittwoch im Livestream ab 18 Uhr, kein Einlassstop abzusehen! Setzt die Maske auf und holt euch schonmal ein Fass und Erdbeerlimo ins Haus und lasst am Mittwoch digital mit dem ersten Lachs der Saison zuprosten. Auf bald!

18:00 - 21:00

Expect some groovy, housy tunes

w/
ayathénaïs
Sinhi G
https://soundcloud.com/sinhi-g
Fruity Saase
https://soundcloud.com/fruity_saase

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

FYI: as we want to provide a smooth and relaxed atmosphere, there will be limited admission.



Donnerstag, 30.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

ABGESAGT - OIL

WER
Die Gruppe OIL besteht aus 4 kaltgepressten Männern mit sardonischer Abschlußstärke. Sie heißen Mosh, Reverend Dabeler, Maurice Summen und Gereon Klug. Ihre geographischen Wurzeln: Türkei, Hamburg, Münsterland, Siegen. Eine Men-Band, die sich aus ideellen Gründen
zusammentat. Teilweise sind sie befreundet oder sich zumindest nur wenig spinnefeind.

WAS
Die vier Mitglieder der Gruppe OIL treffen sich vier oder sechsmal, um Musikstücke aufzunehmen und sich selbst zu belauern. Erst wird die alte Rhythmusmaschine ins Gebet genommen. Dann der Bass, gefolgt von Gitarre und/oder Orgel. Den Gesang übernimmt jeder einmal, sogar die Nichtsänger. Ein gutes dutzend Songs. Keine Gefangenen, entschlossen wird jedes Lied finalisiert. Dazu ein Mocca oder vier.

WO
Die Aufnahmen finden in der holsteinischen Schweiz statt, einem durch Adelsbesitz recht unberührten Landstrich mit Endmoränen und unwägbar durchsetzten Wetter. In zwei Hütten
entwindet die Gruppe OIL dieser Erde und ihren eigenen Körpern dieses Gesamtwerk. Da es kaum Ablenkung gibt, gibt es nur Konzentration, Eigendruck und Wandlust, was man an jedem Ton hört.

WANN
Wir sprechen von den Jahren 2018 bis 2019, es hätte aber auch 2017 oder 1979 sein können, denn die Gruppe OIL definiert Zeit in größeren Einheiten als Otto Normal. Ihr Sound verbraucht
keine Zeit. Jahreszeiten sind dagegen anerkannt und als Einfluß wichtig. Insgesamt war der Bandhund während der Aufnahmen Uhr, Thermometer und Psychiater in einem.

WARUM
Danach zu fragen ist wie nach Hahn oder Henne zu fragen. Was war zuerst da? Die Musik oder das Instrument? Der Gedanke oder das Gehirn? Die Gruppe OIL fragt nicht nach dem Warum, sie ist es. Sämtliche Vorgänge sind zudem in einem minutiösen wie erhellenden Manuskript in Wort und Zeichnung zusammengefasst. Es erscheint zeitgleich mit der Platte als Buch.
OIL = Eine Band mit Musik und Prosa und Zeichnungen.

WOHER
Alle Informationen entstammen dem eigenen Dunst der Gruppe OIL. Auf Informationenen aus anderen Quellen wird verzichtet, es gibt eh keine. Vielleicht weiß der Dorfschlachter noch was,
aber so oft war die Band auch nicht Einkaufen, da sie es versteht, aus sehr wenig sehr viel zu machen. Selbst aus einem Saxofon, das 20 Jahre arbeitslos war.

WASNOCH
Inhaltlich behandelt die Gruppe OIL Themen, die keine andere Band jemals anfasste. Fracking, klagewütige Witwen, Anfänge und Enden, Eigensex, den Fluß der Zeit, die Erde und Wichsbolde. Musikalisch sollte man anführen, dass TRIO, firehose, die Monks und andere konsequenten Fechter der Reduktion gern gehabt werden.

VERÖFFENTLICHUNGEN
Das Buch „Naturtrüb“ erscheint im März 2020 im Verbrecher-Verlag. Das gleichnamige Album zeitgleich bei ZickZack.

BIOGRAPHIEN
Reverend Dabeler: Musiker, Autor, Seemann und Schauspieler. Von Rollo Aller bis Deichbullen. Von Klotz & Dabeler bis Universal Gonzales. Von Rocko Schamoni bis OIL.
Alles nur ein paar Seemeilen voneinander entfernt.
Mosh: Die Geheimwaffe von OIL. Bassist, Autor, Mocca-Chef und Comic-Zeichner. Herkunft Istanbul. Vermutlich. Der Mythos Mosh kann auch in diesem Infozettel nicht gelüftet werden.
Gereon Klug: Der Mann mit legendären Newsletertext-Buch, den Leider Geil-Moments of Life. OIL ist Klugs erste Band. Er schreibt Texte, singt und spielt Saxophon.
Maurice Summen: Musiker, Labelbetreiber und Autor. Bei OIL für Musik und Text verantwortlich. Und auch wenn er bei OIL nicht der Labelchef ist, führt er sich allzuoft wie einer auf.



Donnerstag, 30.04.2020, Einlass: 19:00 Uhr

Conne ISO feat. Good Hood // Livestream

19:00 Yami
20:00 KIT KUT
21:00 Sicstyle
22:00 Shortee

Livestream: https://www.twitch.tv/conneiso

22.07.2024
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de